Die Investition in eine Denkmalimmobilie

Denkmalimmobilien mit hundert oder mehr Jahren Geschichte verleihen jedem Stadtbild einen unverwechselbaren Charme und sind äußerst begehrte Kauf- und Mietobjekte.

Mit über 20 Jahren Erfahrung bieten wir ausschließlich ausgesuchte Exklusivbauobjekte an.

Investoren erwarten hohe Renditen aufgrund attraktiver steuerlicher Vergünstigungen. Für das stilvolle Wohnen in denkmalgeschützten Immobilien zahlen Mieter gerne auch höhere Mietpreise, was die Investition in derartige Immobilien noch attraktiver macht.

Nach der Abschaffung der Eigenheimzulage und der degressiven Abschreibung für vermietete Neubauten, bietet nur noch die so genannte Denkmal AfA (Abschreibung für Abnutzung) die Möglichkeit, Steuern zu sparen.

Die Paragraphen 7h und 7i des Einkommenssteuergesetzes definieren die unterschiedlichen Abschreibungsmöglichkeiten. Kapitalanleger können demzufolge die gesamten Sanierungs- und Modernisierungskosten ansetzen und von ihrer Einkommenssteuer abschreiben. Der Abschreibungszeitraum beträgt zwölf Jahre, wobei in den ersten acht Jahren 9 % der Sanierungskosten und in den folgenden vier Jahren 7 % steuerlich berücksichtigt werden. Dies führt in Abhängigkeit von der jeweiligen Steuerprogression dazu, dass sich Mieter und Finanzamt mit bis zu 40 % am Kaufpreis Ihrer Immobilie beteiligen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • staatlich garantierte, hohe Steuervorteile durch § 7h,i/10f EKSTG
  • attraktive Nachsteuerrendite von ca. 6 % bis 7 % p.a.
  • steuerfreie Gewinne nach Ablauf von 10 Jahren
  • Festpreis- und Fertigstellungsgarantie
  • Haus- und Mietverwaltung auf Wunsch
  • in den meisten Fällen sehr günstige KfW-Fördermittel
  • 100 % Finanzierung bonitätsabhängig möglich
  • Finanzierung durch deutsche Großbanken ab 1,4 % Zinssatz bei 10jähriger Zinsbindung